Hier beginnen wir mal mit einem Bericht, der bis heute unsere Methode, unseren Qualitätsanspruch und unseren Stil beschreibt:

An einem Samstag war es also soweit : 6 gespannte Piloten aus Deutschland und Österreich saßen im Lehrsaal und wurden mit Ablauf und Inhalten der Ausbildung vertraut gemacht. 6 Individualisten von ca. 30 bis 68 Jahren, Acro-Piloten, Schlepp-Piloten,UL-Fluglehrer, Wasser-Flieger, alle Qualifikationen und Erfahrungen waren vertreten, von 400 bis 2000 h Flugerfahrung, also alles gestandene Piloten, die wussten, was Sache ist.


Ein zufriedener CRI-Kurs


Und so sah das Programm (wesentliche Punkte) aus:

  • Kennenlernen und Einführung in Ablauf und Inhalte des Lehrgangs
  • Erläuterung der Flugausbildung, Teambildung, Einteilung Fluglehrer und Flugzeuge
  • Einweisung in den Flugplatz LOAN und das FTO Handbuch der ausbildenden Flugschule
  • 25 Theorie-Stunden Lehren und Lernverhalten
  • Lehrbeispiele aus der Ausbildungspraxis
  • Das Lizenz-System nach JAR-FCL (Fristen, Verlängerung, Erneuerung, Eintragungen,
  • praktische Check-listen , Unterschiede zwischen JAR-FCL deutsch und österreichisch
  • technische Themen
  • Ausführliches pre-briefing der flight lessons 1-3
    Und natürlich: Flugausbildung von min. 3 h für jeden Teilnehmer mit Fluglehrer-Ausbilder.

 

Anflug auf einen schwierigen Platz
Ein anspruchsvoller Anflug.

Gleich am Anfang war Flexibilität gefragt: Von 3 vorgesehenen Ausbildungs-Flugzeugen war eine C 152 ausgefallen, und was noch schwerer wog (im Sinne des Wortes !) : einige Kollegen brachten ein so ordentliches Lebendgewicht mit, dass sie schlecht mit dem gleich schweren Fluglehrer-Prüfer in eine C 150 gepackt werden konnten, – da musste man weight&balance schon ernst nehmen. Also verteilte sich die Mannschaft auf eine C 172 und einen C 150, und das ergab bei 6 Piloten und 2 Fluglehrern natürlich etwas Wartezeiten.

Was dann kam, war voll gepacktes Programm im Wechsel von Fliegen (bei ordentlichem bis sehr gutem Flugwetter), Theorie, Fliegen, wieder Theorie, Eigenarbeit. Später Besuch von Prüfer und Chief Flight Instructor, Durchgehen des Prüfungsprogramms . Extrem günstig: Hotel und Schulungsraum direkt neben dem Flugplatz, 2 erstklassige Kneipen in unmittelbarer Nähe. Preiswertes Wohnen und Essen.

Das Ergebnis nach 6 Tagen viel Arbeit aller Beteiligten: 6 bestandene Prüfungen, 6 glückliche Kandidaten und sehr zufriedene Ausbilder!

Was muß noch besser werden ? – Flieger besser putzen und einige kleinere Macken an den Funkgeräten beheben – das ist zu schaffen! Der nächste Lehrgang ist gerade in Planung, siehe das aktuelle Terminangebot hier bei pilot-training-europe unter „Einweisungsberechtigung CRI“ oben !

 

 

Beurteilungen (Schulnoten-System)

Kriterium             Kommentar
Qualität und Inhalte der Theorie-Ausbildung 2 2 2 1 1 1 Handouts waren super, unterschiedliche CRI-Regeln Deutschland/Europa darstellen
Praxis-Orientierung der Theorie 2 2 2 1 1 1  
Qualität der fliegerischen Ausbildung 1 1 1 2 1 1  
Qualität der Fluglehrer 1! 1 1 1 1 1  
Freundlichkeit des Personals 1! 1 1 1! 1 1 Auffallend gut, deutlich über Niveau, danke!
Zuverlässigkeit der Abwicklung 3 1 2 1 1 1  
Flexibilität in der Organisation 2 1 2 2 1 1 Noch besser strukturiert
Sonstiges: Zustand, Sauberkeit der Flugzeuge, Kommentare 3 3 3-4       Sauberkeit der Flugzeuge ! Danke für die schöne Woche!

Stimmen aus dem Lehrgang

„Bei Euch (den Österreichern) wird nicht weniger verlangt, aber alles ist deutlich sympathischer und relaxter“, „klasse, dass wir den Prüfer vor der Prüfung kennenlernen und seine Anforderungen im pre-briefing erklärt bekamen, so hat uns nichts mehr
überrascht!“, „Super, die Verbindung Flugplatz, Hotel,Lehrsaal und Kneipen! – wo gibt´s das sonst?“, „War überrascht, was man als alter Hase
noch dazulernen kann,- und das in entspannter Atmosphäre!“, „bei Euch merkt man: Ihr habt selber Spaß dran!“, „aber die Flieger sollte man
vielleicht doch etwas mehr putzen…!“, „Es war eine tolle Erfahrung: bei Euch in Österreich wird zwar Deutsch gesprochen, aber die Uhren ticken
irgendwie doch anders: nicht so preußisch, freundlicher, trotzdem effizient, relaxter, trotzdem zielorientiert!, am Ende des Tages: eine runde
Sache, vielen, vielen Dank, der Aufwand hat sich gelohnt! „

2009 : 2 CRI Lehrgänge erfolgreich abgeschlossen. Alle Teilnehmer aus Österreich und Deutschland haben Ausbildung und praktische Prüfungmit Erfolg beendet.

August 2010: in 4 CRI-Kursen 2010 haben insgesamt 24 Kandidaten ihre Prüfung zum CRI bestanden, und wieder wurde hart, aber erfolgreich und mit viel Spaß gearbeitet. pilot training europe gratuliert allen Teilnehmern herzlich!!!

November 2011 : inzwischen haben 2 weitere Theorie-Kurse nach harter Arbeit , mit viel Spaß und fleißigem Training abgeschlossen , – wir gratulieren ! Sobald das Wetter stimmt, wird geflogen !


Termine 2016 : ( in Abstimmung, alternativ):
°   04.03. bis 08.03.2016 (09.03. „Reserve“ für schlechtes Flugwetter)
°  18.03. bis 22.03. 2016 (23.3. Reserve w.o.)
°  01.04. bis 05.04.2016  (06.04. Reserve w.o.)
Weitere  Termine für 2016 in Planung !
Rufen Sie uns bitte an für Details.

 

CRI-Lehrgänge

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen